Umweltschutz mit über 25 Jahren Erfahrung

Die 1986 durch Dieter Hinneburg gegründete DH Hinneburg GmbH arbeitete mit der Aufga­ben­stellung ,Nuklear Service’ zunächst als Dienst­leister in allen Spektren der Kerntechnik. Das Unternehmen spezialisierte sich auf die An­wendung praktischer Strahlenschutz­maß­nah­men im Bereich Abschirmung.

DH Hinneburg Gmbh

Der Unternehmensgründer erfand und fertigte gemein­sam mit seinen Söhnen, Neffen und engen Mitarbeitern Abschirmmaterialien und logistische Werkzeuge. Im sportlichen Wettbewerb der Beteiligten gelang es der DH Hinneburg GmbH ein weltweit einzigartiges Abschirmkonzept zu entwickeln, das die Strahlendosen durch ionisierende Strahlung deutlich reduziert.

Das Hinneburg Abschirmverfahren hat in den vergan­genen Jahrzehnten die Dosis bei beruflich strahlen­exponierten Personen deutlich verringert, was auch die Anerkennung europäischer Fachleute fand.

Neue Aufgaben

Die Liberalisierung der Strom-Märkte war die erste große Herausforderung, der sich die zweite Füh­rungs­generation der DH Hinneburg GmbH erfolgreich stellte. Uwe Hinneburg erkannte die neuen Anforderungen an modernen Abschirmungen, zum Beispiel in der Erdbebensicherheit. Gemeinsam mit seinen engsten Mitarbeitern entwickelten sie komplexer und anspruchsvollere Abschirmeinrichtungen. Erfahrungen aus der Errichtung von Abschirmungen innerhalb Europas wurden übertragen. Was uns in der Gestellung von Strahlenschutzpersonal auszeichnet ist die Nähe zu den anderen Gewerken.

Mit dem Jahr 2008 leitete das Unternehmen eine neue Ära ein: Aus der DH Hinneburg GmbH wurde die Hinneburg GmbH. Das neue Logo symbolisiert sowohl die Bindung an die traditionellen Kunden als auch den begonnen Aufbruch in neue Marktsegmente.

Hinneburg Gmbh
 
 

Den politisch beschlossenen Atomausstieg in Deutsch­­land begreift die Hinneburg GmbH als Auf­gabe und Chance. Das Unternehmen begegnet ihm mit der internationalen Markterweiterung, einer Ver­größ­erung der Produktpalette sowie dem Ausbau des Leistungsbereichs Anlagen- und Vorrichtungsbau.

Die Energiewende sehen wir als Chance, unsere Erfahrungen aus drei Jahrzehnten in neuer Form einzusetzen.